Gemeinde Silberstedt
Zentralort im Amt Arensharde
 

Gemeinde Silberstedt
Zentralort im Amt Arensharde 

 
Info Info Info


06.10.2013   

Herzlich Willkommen in Silberstedt

Gutes Leben auf dem Land - Schönes Leben im Zentral-Ort Silberstedt

Die Nordsee und die Ostsee liegen vor der Tür, da wir uns auf der schmalsten Landenge Schleswig - Holsteins befinden.

Bis zur Auffahrt der A7 beträgt die Entfernung 5 km, bis Dänemark 40 km, 30 km bis Flensburg, 20 km bis Husum und 15 km bis zu unserer Kreisstadt Schleswig.

Die Gemeinde Silberstedt mit ihren Ortsteilen bietet beste Bedingungen, um mit hoher Lebensqualität im ländlichen Raum zu wohnen und zu leben. Wir haben eine gute Infrastruktur: Handwerksbetriebe, Handel und Gewerbe, Ärzte, Zahnarzt, Hotel, Gastronomie, Banken, die „Zwergenwiese“, Erich Kästner-Schule, Kindertagesstätte Hollerbusch, den Sitz der Verwaltung des Amtes Arensharde und die Polizeistation. Es werden attraktive Arbeitsplätze geboten. Wir arbeiten kontinuierlich an der Weiterentwicklung unseres Ortes.

Unsere neuen Projekte sind:
Die 4. Erweiterung des Baugebietes "Sicht".

Unser neues Gesundheitszentrum schaffte Räume für 3 Arztpraxen, eine Apotheke, Physiotherapie - Osteopathie - Krankengymnastik. Die medizinische Versorgung unserer Region ist durch die Ansiedlung weiterer Ärzte verbessert worden. Verträge mit 3 Ärzten sichern die langfristige Praxisanbindung an unser Dorf. Weitere Anbieter für Gesundheitsleistungen haben bereits Interesse bekundet.

Im 2. Bauabschnitt An’t Dokterhuus ist die Sozialstation in neue Büros eingezogen. Als Betreiber des Tagespflegetreffs kann die Sozialstation bis zu 16 Personen trotz Pflegebedürftigkeit eine gute Möglichkeit bieten, selbstbestimmt im gewohnten Umfeld zu leben. Pflegende Angehörige werden dadurch entlastet.

Die direkte Nähe zur Kindertagesstätte Hollerbusch ermöglicht dort ein wunderbares Zusammenspiel von Jung & Alt.

Bei uns gibt es ein wertvolles solidarisches Miteinander der Generationen. Der Schlüssel zum Erfolg liegt im hohen ehrenamtlichen Engagement der Einwohner und der Familienfreundlichkeit der Kommune.

Die großen Sportanlagen werden stark frequentiert. Unser TSV bietet 26 Sportarten an. Das Nachmittagsprogramm für Kinder ist eine hervorragend gute Leistung für die es schon mehrere Auszeichnungen durch den LSV-SH gab. Wir haben großen Respekt und Anerkennung für dieses große Engagement des Vereins.

Unsere 30 seniorengerechten Wohnungen sind in unmittelbarer Nähe der Tagesstätte/Sozialstation im Malerweg.

Die Volkshochschule ist mit einem breit gefächerten Programm aktiv. Langweilig ist es eigentlich nie bei uns. Unser Gemeinde - Terminkalender bietet enorm viele gemeinsame Aktivitäten. Bei uns kann man auf 90 km gut ausgebauten Wegen Fahrrad fahren oder reiten. Wir leben in einer schönen Flusslandschaft. Eisvogel, Uhu, Fischotter und Hirsche sind Zeichen von intakter Natur.

Herzlich Willkommen in Silberstedt.

Peter Johannsen
Bürgermeister 


19.08.2019   

Städtebauförderprogramm
„Kleinere Städte und Gemeinden“.

Damit Städte und Gemeinden die neuen Aufgaben und Herausforderungen besser bewältigen können, unterstützt der Bund die Herstellung nachhaltiger städtebaulicher Strukturen mit Programmen zur Städtebauförderung. Dazu gewährt der Bund den Ländern Finanzhilfen gemäß Artikel 104 b Grundgesetz, die durch Mittel der Länder und Kommunen ergänzt werden. Die Bundesfinanzhilfen werden den Ländern auf der Grundlage einer Verwaltungsvereinbarung (VV Städtebauförderung) zur Verfügung gestellt.

Ziele der Städtebauförderung sind:
• Stärkung von Innenstädten und Ortszentren in ihrer städtebaulichen Funktion, auch unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes
• Herstellung nachhaltiger städtebaulicher Strukturen in von erheblichen städtebaulichen Funktionsverlusten betroffenen Gebieten; Kennzeichen für solche Funktionsverluste ist vor allem ein dauerhaftes Überangebot an baulichen Anlagen, wie z.B. Wohnungsleerstand oder Brachflächen in Innenstädten, insbesondere von Industrie-, Konversions- und Bahnflächen
• Städtebauliche Maßnahmen zur Behebung sozialer Missstände.

Allgemeinde Informationen zur Städtebauförderung erhalten Sie unter:
Städtebauförderung

Die Gemeinde Silberstedt wurde 2017 in das Städtebauförderprogramm aufgenommen. Unter dem Titel „Zukunftsgestaltung Daseinsvorsorge“ kann die Gemeinde in den kommenden Jahren Fördermittel für Projekte, die der Daseinsvorsorge dienen, umsetzen. In der Regel werden förderfähige Maßnahmen zu je einem Drittel aus Bundes-, Länder- und Gemeindemitteln finanziert. Dabei steht nicht nur der Bedarf in Silberstedt im Vordergrund sondern auch der Bedarf der Umlandgemeinden.

In einem ersten Schritt wurde im vergangenen Jahr die Arbeitsgemeinschaft „Institut Raum & Energie aus Wedel und Gertz Gutsche Rümenapp aus Hamburg, beauftragt, das s. g. Zukunftskonzept Daseinsvorsorge für die Gemeinde Silberstedt und das Umland zu erstellen. Hierzu wurden bereits diverse Veranstaltungen durchgeführt. Die Ergebnisse können Sie unter www.raum-energie.de/projekte/details/news/zukunftskonzept-daseinsvorsorge-gemeinde-silberstedt-und-umland/

08. Mai 2019
Die Gemeindevertretung beschließt die s. g. Einleitung der vorbereitende Untersuchung. Die vorbereitende Untersuchungen sind erforderlich, um Beurteilungsgrundlagen über die Notwendigkeit einer Sanierung, die sozialen, strukturellen und städtebaulichen Verhältnisse und Zusammenhänge sowie die anzustrebenden allgemeinen Ziele und die Durchführbarkeit einer Sanierung im Allgemeinen zu gewinnen. Sie sollten sich auch auf nachteilige Auswirkungen erstrecken, die sich für die von der beabsichtigten Sanierung unmittelbar Betroffenen in ihren persönlichen Lebensumständen im wirtschaftlichen oder sozialen Bereich voraussichtlich ergeben. Verbunden mit der Einleitung der vorbereitenden Untersuchung ist auch die Festlegung des Untersuchungsgebietes, welches den Bereich des Ortskernes Silberstedt ohne die Wohngebiete am westlichen Ortsrand, die nördlich der B 201 und östlich der L 299 „Hollingstedter Straße“ hier bis zur Schulstraße gelegen sind, umfasst. Ausgeschlossen ist auch das Gewerbegebiet Tükeslih am östlichen Dorfrand.

- Siehe Karte (Untersuchungsgebiet) am Ende des Artikels –

27. Juni 2019
Die Gemeindevertretung beschließt den Neubau eines Kindergartens. Für diese Baumaßnahme werden im Rahmen s. g. vorgezogener Maßnahmen Mittel aus dem Städtebauförderprogramm in Aussicht gestellt.

Auskunft erteilt:
Amt Arensharde
Stabsstelle
Herr Lutz Schnoor
Tel.: 04626 9640
E-Mail: schnoor@amt-arensharde.de 

   Untersuchungsgebiet:    


05.04.2013   

Einkaufsfahrten für Senioren zum Nahversorgungszentrum

Einer Initiative der CDU–Fraktion folgend, möchte die Gemeinde Silberstedt älteren bzw. gehbehinderten Menschen in der Gemeinde Silberstedt die Möglichkeit bieten, kostenlos einmal in der Woche zum Nahversorgungszentrum Silberstedt gebracht zu werden, um dort Einkäufe zu tätigen. Die Gemeindevertretung unterstützt einhellig dieses Projekt, indem alle anfallenden Kosten getragen werden.

Eine Gruppe Freiwilliger hat sich dieser Idee angenommen und möchte Menschen helfen, denen es schwer fällt oder denen es gar nicht möglich ist für Einkäufe zum Nahversorgungszentrum in Silberstedt zu gelangen. Freiwillige Fahrer können sich gerne beim Bürgermeister melden.

Donnerstags in der Zeit von 14:30 Uhr bis 17:00 Uhr, fährt die Gruppe zum Einkaufen.

Die Einkaufsfahrten werden seit Jahren gut angenommen und tragen so zu einer Verbesserung der Lebensqualität unserer Mitbürger bei.

Die Gruppe Senioren-Einkauf-Fahrten gibt es seit 2009. Treffpunkt ist an der Begegnungsstätte (Malerweg 27) in Silberstedt. Eine individuelle Abholung ist auch möglich.

Anmeldungen für die Inanspruchnahme des Fahrdienstes werden von der Amtsverwaltung 04626 96-0 oder vom Bürgermeister 04625 265 angenommen. 


01.01.2013   

Hinweis für alle Hundebesitzer in der Gemeinde

Die Gemeinde hält kostenlos Hundekotbeutel vorrätig. Diese können während der Dienstzeiten in der Amtsverwaltung Arensharde bei Herrn Bernhard Petersen, Telefon 04626 9691, Zimmer 201 abgeholt werden. 



© 2008 Gemeinde Silberstedt